Der Hund ist krank und darf nicht kalt haben

Bei Krankheiten des Knochen-Bandapparates oder bei arthrotisch veränderten Gelenken leistet Kälte der Krankheit Vorschub und kann Schmerzen oder das Voranschreiten der Erkrankung beschleunigen. Durch die Kälte verspannt die Muskulatur und zieht über die Sehnen an den Knochen und Gelenken die geschädigt sind.

Dies kann Schmerzen deutlich verschlimmern. Wärme entspannt hingegen und ist somit in solchen Fällen genau richtig.


Auch bei akuten Erkrankungen der Blase, Niere oder des Bronchialsystems ist Kälte nicht gesundheitsförderlich. Damit Blase und Niere gut ausheilen wollen sie warm. Und auch bei allen Erkältungssymptomen soll Bully warmgehalten werden.


Bullys die unter Magen/Darm-Problemen leiden sollten ebenso auf Wärmezufuhr achten da unter Kälte der Magen/Darm eher zu Krämpfen neigt.

zurück

Der Hund ist alt

Im Alter können Hunde schneller frieren und schaffen den Wärmeausgleich nicht mehr so schnell wie in jungen Jahren. Manche Rassen haben dann auch ein dünneres Fell was nicht mehr so gut schützen kann.

Außerdem bewegen sich alte Hunde eher langsamer und rennen nicht mehr so viel. Also sollte man sie vor rascher Auskühlung schützen.

zurück

Fellbeschaffenheit des Hundes

Es gibt Rassen die für kalte Temperaturen eine Fellbeschaffenheit haben, die geradezu ideal ist.  Dazu zählen zB der Husky, Berner Sennenhund, Neufundländer, Kaukasischer Hütehund und noch weitere.

Diese Rassen haben eine dichte Unterwolle die sehr gut isoliert und dem Hund hilft nicht zu schnell auszukühlen.


Der Bully hat weder eine dichte Unterwolle, noch hat er überhaupt dichtes oder langes Fell. Gerade im Brust/Bauchbereich ist das Fell besonders kurz und dünn. Daher sollte man dann eben schneller mit einem wärmenden Mantel unterstützen als bei den vorgenannten Rassen dies nötig ist.

zurück

Rassetypische Eigenschaften

Die Kurznasen, dazu zählen zB auch Boxer, Englische Bulldoggen und Möpse, haben nicht die Möglichkeit die eingeatmete, kalte Luft über die Nase gut zu erwärmen.

Sie neigen daher eher dazu sich Husten oder Schnupfen schneller einzufangen als bei den langnasigen Rassen.

Abhilfe kann da ein Mantel schaffen der hilft die Atmungsorgane im Hals und Brustbereich warm zu halten. Manchmal reicht schon ein wärmender Schal oder Loop.

zurück

Kälte bei Regen

Ein durchnässter Körper kühlt schneller aus als wenn alles trocken ist. Somit machen Regenmäntel durchaus Sinn bei Krankheit, Alter oder rassebedingt. Insbesondere bei langen Spaziergängen.

zurück

News

Kontinuierliche Erweiterung der "Rubrik: Wissen"

Wir möchten euch die "Rubrik: Wissen" empfehlen. Diese wird kontinuierlich erweitert mit...


Interview mit Frau Eberle, Tierschutzbeauftragte der Stadt Mannheim und Schirmherrin unseres Bullyrummel 2019

Aktion Bully e.V. hat anläßlich des Bullyrummel Rhein-Neckar 2019 mit unserer Schirmherrin Frau...


Interview mit Dr. Rückert, Schirmherr unseres Bullyrummel 2019

Unsere Öffentlichkeitsbeauftragte Christina Schlosser hat anläßlich des Bullyrummel Rhein-Neckar...